Fassenacht   Spaß   Lebensfreude   Meenz    Lache    Kokolores    Witz    Vorträ’sch    Gunse’num    Singe    HELAU

Bildleiste6a
name4
Flagge2
UeberschriftHistorie
FG_Trans
Jogger

Im Alter von 12 Jahren kam ein Klassenkamerad meiner Schule und suchte in unserer Schulklasse nach freiwilligen Mitmarschieren für die Füsilier-Garde. Ich habe mich damals gemeldet (als Einziger). Marschiert sind wir beide im folgenden Rosenmontagszug trotzdem nicht. Nein - wir saßen auf dem Kutschbock des Verpflegungswagens und liesen uns fahren. Übrigens lief vor uns der Musikzug und in den trat ich dann direkt nach den närrischen Tagen ein. Automatisch kam ich dadurch auch mit dem GCV in Kontakt und lernte so die damaligen Größen, wie Joe Ludwig, Herbert Bonewitz oder Willi Wohn mit den Gonsbachlerchen kennen. Ich saß immer auf der Treppe der Turnhalle in Gonsenheim und sah mir die Sitzungen des GCV an. So oft ich nur konnte. Der Entschluss, auch mal dort oben zu stehen, reifte langsam.

1. Vortrag 1984.
Ein Gunse’numer Jogger

So dauerte es bis zur Nachwuchssitzung des GCV im Jahr 1984.
Dort stand ich das erste mal auf der Bühne in der Jahnturnhalle. Und das vor vollem Haus. Zusammen mit Hans-Peter Betz begann danach das aktive Leben im GCV.

Punkt_Rot_2
Musikzug

Damals war es ein Traum.

Bis dahin (und bis heute) war und bin ich Füsilier. Start im Musikzug anno 1969 (der damals unter der Leitung von Hans-Jürgen Boddin stand). Vieles haben wir dort erlebt und mitgestaltet.
Heute sind es 45 Jahre, die ich in der Garde hinter mir habe. Als Mitmarschierer, als  Musiker, als Vorstands-Mitglied, als Veranstaltungschef, Confèrencier und Geschäftsführender Vorsitzender. Mit guten Zeiten und mit Schlechten. Aber das ist eine andere Geschichte.

Punkt_weiss_1
Punkt_blau

Übrigens: Herbert Jakob, besser bekannt als Butler James, nahm mich unter seine Fittiche, brachte mir vieles bei und formte mich.
Vieles habe ich sicher Ihm zu verdanken.
Aber auch Horst Radelli. Damals noch beim GCV. Er zeigte mir weiter die Techniken, Kniffe und die Kunst des Reimvortrages.

FG-Musikzug
zusammen mit Rudi Baumgarten

Punkt_gelb
Backesgaade

1993 kam Jan-Walter Hohmann und  Benno Hellmold mit der Idee, beim Aktivenausflug eine Gesangseinlage zum Besten zu geben. Das war die Geburtsstunde des Backesgaade-Trios.
Am Anfang mit Jan-Walter Hohmann, Benno Hellmold, seit 2003 mit Peter Beckhaus und seit 2009 mit Harald Oechsle..

Baackesgaade Trio
J
an-Walter Hohmann, Benno Hellmold und ich

Punkt_blau_1
Bildermix
Punkt_rot_1
Punkt_Weiss_2

Was folgte waren viele viele Auftritte, bis zum heutigen Tag.

Was auch kam:

-  nach dem Tod von Herbert Jakob der Posten des Frühschoppenwirt bei der Füsilier-Garde..
-  eine Kampagne mit dem GCV Ballett als Scheich. (zusätzlich zum Vortrag)
-  mit dem Vortrag: Gunsenumer Oma in der Fernsehsitzung.
   Mainz bleibt Mainz - wie es singt und lacht.)
-  mit dem Backesgaade-Trio und der Karottenummer bei Mainz bleibt Mainz - wie es singt und lacht.
Sitzungspräsident bei einigen Kneipenfassenachten, der Jubiläumssitzung der FG und als.
   Vertretung beim GCV.
-  Confèrencier mit Stargästen wie Takeo Ischi - Bernhard Brink
-  sehr viele ehrenamtliche Alten- und Seniorennachmittage, welche viel Spaß machen. Besonders
   wenn man sieht wie sich die Leute über so etwas freuen.
-  viele (nicht nur) fastnachtliche Freundschaften. 
-  Und, und, und, . . . . . .
Aber sehen Sie selbst. Ich habe einmal in meine Bildergalerie geschaut. und die Aufnahmen der Jahre herausgesucht.

Für mich schöne Erinnerungen, die viel Spaß gemacht haben und noch machen

(Leider sieht man da aber auch, das man auch Älter wird)

Punkt_gelb
Punkt_blau
Punkt_Weiss_2
Punkt_Rot_2
RH
4Farben

 

Rudi Hube - Copyright     letzte Änderung: 18.01.2016